.
  • Check

    Fakten vs. Propaganda

  • Die Propaganda: "Wenn Sexarbeit/Sexkauf verboten würde, gäbe es langfristig weniger Vergewaltigungen."

    Falsch! Experten und Verbände warnen vor einem Verbot wie in Schweden. Die Aidshilfe verweist auf Studien, nach denen jede Form der Kriminalisierung von Prostitution das Risiko von Prostituierten erhöht, Opfer von Gewalt oder anderer Straftaten zu werden.
    Die Propaganda: "Sexarbeit auf Augenhöhe funktioniert nicht. Darum muss Sexarbeit verboten werden."

    Falsch! Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
    Die Propaganda: „Durch ein Sexkaufverbot verbessern sich die Lebensbedingungen von Sexarbeiter*innen automatisch.“

    Falsch!
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
    Die Propaganda: „In Schweden ist Sexkauf bereits teilweise strafbar. Das Konzept funktioniert doch, oder?”

    Falsch!
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
    Die Propaganda: „Einmal Sexarbeit – immer Sexarbeit. Sexarbeiter*innen wird der Ausstieg erschwert.“

    Falsch!
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
    Die Propaganda: „90% aller Sexarbeiter*innen werden von Zuhältern zur Sexarbeit gezwungen.“

    Falsch!
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.